Auf ein Neues


eine Komödie von Antoine Rault

Lizenz: Theaterverleg Desch


    



 

 

 

 

 

 

 Die Karrierebesessene Mutter Catherine (Gislinde Zietlow) lebt mit ihrer aufsässigen pubertierenden Tochter Sarah, ca.17 Jahre alt,alleinerziehend in einem Pariser Appartement. Verzeifelt versucht sie ihre Tochter auf ein Leben vorzubereiten das dieser völlig widerstrebt. Es kommt zu erregten Debatten die mal ernst mal sehr erheiternd ausgetragen werden. Die beste Freundin Yvette (Anke Timm) versucht stets zu vermitteln. Einen Tag vor Heilig Abend lagert just vor der Wohnungstür der Clochard Michel (Dieter Meyn) der sein Leben als (mäßiger) Strassenmusiker und durch Bettelei fristet. Er erhält von der heimkehrenden Catherine eine gehörige Abfuhr und sie jagt ihn aus dem Haus, sehr zum Mißfallen von Sarah die die Härte ihrer Mutter heftig kritisiert.

Der äußerst gutmütige Michel taucht am nächsten Tag, Heilig Abend, wieder auf. Vielleicht um ihrer Tochter zu beweisen, dass sie keineswegs so hartherzig ist nötigt sie ihm eine Einladung zum Weihnachtsessen , eine mit Maronen gefüllte Gans, auf. Dann nimmt das Stück eine Entwicklung die meist heiter aber auch mit ernstem Hintergrund zu einem erstaunlichen Ende führt.

 

 


                 

 

 

 

 


 


 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                

 

 

 

 

 

196517